Tuesday, August 30, 2011

Bookstore Teil 3

Haha, ja es war heute wieder soweit, ich musste dem Bookstore nochmal einen Besuch abstatten. Und zwar, um mein Englisch Buch zurückzugeben (war das falsche), mein Accounting Buch von "kaufen" auf "leihen" umzuschreiben (Geld sparen) und um das Art Buch zu kaufen. Jup, leider bin ich nicht drumherum gekommen. So stand ich also erstmal eine Stunde in line um die Bücher zurückzugeben und dann nochmal eine Stunde in der anderen Line um das Art Buch zu kaufen. Spaß. Nicht. Demnächst muss ich nochmal hin, um das richtige Englisch Buch zu holen, das hatten sie nicht weil irgendwas schiefgelaufen ist (deswegen hatten wir auch alle die falschen Bücher bekommen).. Naja. Soviel also zu meinen Buchgeschichten :-D

Ansonsten war mein zweiter Tag am College ziemlich gut, wobei er von Klasse zu Klasse schlechter wurde. Der Tag begann mit Accounting. Hatte ich schon in Deutschland während meiner Ausbildung und find ich sehr interessant (wenn man's denn versteht haha). Unser Lehrer ist 72, Rentner aber unterrichtet trotzdem noch und scheint soweit ganz nett zu sein.
Dann ging es weiter mit Art. Eigentlich dachte ich wir würden zeichnen etc., aber da hatte ich die Kursbeschreibung falsch verstanden. Die Klasse ist rein theoretisch, weshalb wir auch das Buch auf jeden Fall brauchen. Den Lehrer fand ich jetzt nicht so toll, mag aber auch daran liegen dass mich die ganze Kunst Sache einfach gar nicht interessiert ;-)
Die letzte Klasse für heute war Englisch. Pünktlich um halb eins saß ich in dem Raum, wo's stattfinden sollte, mit mir noch zwei andere Mädels. Aber die Minuten vergingen und niemand kam, weder Lehrer noch andere Studenten. Nachdem wir dann mal nachfragen waren, was denn los ist, wurde uns gesagt dass die Klasse in einem ganz anderen Gebäude stattfindet. Also einmal quer über den Campus laufen. Der Raum war dann schnell gefunden, allerdings wäre ich am liebsten sofort wieder gegangen. Der Lehrer ist das reinste Ar*******, ich mag ihn gar nicht. Hat uns direkt angemacht warum wir so spät sind usw. Auch die Art und Weise wie er seinen Unterricht führt, gefällt mir nicht. Mag an seinem Alter liegen, ich schätze ihn auf um die 65.
Naja, es gibt halt eben auch Lehrer, die weniger toll sind, muss man durch ;-)

Das war also mein Tag, so langsam merkt man schon, dass alles ziemlich stressig werden wird. In meinem Kopf wimmelt es nur so von Hausaufgaben, Due Dates, Quizzes, Assignments..... Aber ich bin nach wie vor glücklich endlich wieder was sinnvolles zu tun zu haben! Hab auch soeben schon meine erste Hausaufgabe erledigt, yay fühlt sich gut an :-)
Heute Mittag kam ich aus einem der Gebäude raus, sah die Palmen, den blauen Himmel, die Sonne und in der Ferne die Skyline vom Strip... Da weiß man nochmal hundertprozentig, dass das was man hier tut richtig ist. Ich bin so froh und dankbar hier im Paradies studieren zu dürfen!

Monday, August 29, 2011

1. Schultag

Monatelang wurde geplant, überlegt, nach Möglichkeiten gesucht, gebangt, gefreut, draufhingefiebert. Und heute war es soweit: mein erster Tag als Studentin am College of Southern Nevada.
Da ich ja montags nur eine Klasse hab, musste ich erst um 12:30 dort sein. Die Parkplatzsuche hat eeewig gedauert, ich hätte nicht gedacht, dass hier so ein Chaos herrscht haha. Letztendlich hab ich am hintersten Ende vom Campus parken müssen, zum Glück lag ich noch gut in der Zeit. Raum 133 im C Building war auch schnell gefunden und dann konnte es losgehen - Introduction to Information Systems war meine erste Klasse. Der Lehrer ist soooo super nett und symphatisch, ich glaub das wird eine tolle Zeit :-) Wirklich Unterricht hatten wir heute noch nicht, er hat uns einiges erzählt, uns den Syllabus gegeben (das ist quasi eine Auflistung aller Hausaufgaben + Due Dates und Unterrichtsthemen für das Semester) und nach ca. 40 Minuten konnten wir gehen.
Ich war dann nochmal im Bookstore, weil ich ein Accounting Buch vergessen hatte und das IS Buch auch kaufen musste. Ja, schade, eigentlich wollte ich das Geld ja sparen, aber ich werde es anscheinend wirklich brauchen. Alleine schon wegen dem Zugangscode, der dabei ist, für irgendein Online Portal mit dem wir arbeiten und wo wir auch Noten bekommen. Jetzt steht nur noch das Art Buch aus. Ich will das nicht kaufen aaaaaahhhhh. Morgen hab ich Art, mal schauen was dann dabei herumkommt.


Viele werden mich für verrückt halten, aber ich bin so froh wieder zur Schule zu gehen und was für meinen Kopf tun zu können. Als unser Instructor uns heute über die Noteneinteilung erzählt hat, wollte ich am liebsten sofort loslegen hahaha. Naja, die Euphorie wird bestimmt irgendwann vergehen, spätestens wenn es erstmal richtig stressig wird ;-)

Achja, noch eine gute Nachricht: das Kindergeld wurde genehmigt und auch direkt nachgezahlt für die letzten Monate :-))) Klar sind es keine riesigen Mengen Geld, aber helfen tut es auf jeden Fall! Ich freu mich!

Saturday, August 27, 2011

Jet Skiing on Lake Mead

Wow, was für ein awesome day :-) Um halb acht heute Morgen sind wir losgefahren zum Lake Mead. Auf dem Weg dahin haben wir uns mit noch zwei Freunden von Mario getroffen, die Jet Skis abgeholt, vollgetankt und dann konnte es losgehen.



Die Jet Skis waren schnell in's Wasser geschoben, Schwimmwesten an und dann ging es als erstes direkt zum Hoover Dam. Richtig cool, das mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Da wir uns zu dritt einen Jet Ski geteilt haben, sind wir dort am Hoover Dam zu zweit in's Wasser gehoppst, damit jeder mal alleine fahren konnte. Wir hatten das perfekte Wetter, blauer Himmel, 45 Grad und das Wasser hatte Badewannentemperatur :-)


Ich muss zugeben, dass ich anfangs echt Respekt vor den Jet Skis hatte, saß vorher noch nie auf so einem Ding drauf. Aber letztendlich war es super, es hat soooo viel Spaß gemacht da mit 50mph / 80mph über's Wasser zu flitzen. Wir sind eigentlich so den ganzen Tag rumgefahren, mal zu dritt, mal zu zweit, mal alleine.

Zum Schluss hin wurde das Wetter ziemlich schlecht, es zogen böse Wolken auf und es wurde unglaublich windig. Wir sind aber trotzdem nochmal zum Hoover Dam gefahren, da die Jungs wieder von Klippen springen wollten ;-) 30 Meter waren es dieses Mal, lebensmüde in meinen Augen haha. Aber ging alles gut.

video

Der Weg zurück zum Strand war ziemlich abenteuerlich. Durch den starken Wind gab's starke Wellen, die uns nur so in's Gesicht klatschten. Dadurch konnten wir teilweise nur in Schrittgeschwindigkeit fahren, ansonsten hätte es uns runtergerissen.

Im September wollen wir direkt nochmal Jet Skis leihen. Ich freu mich jetzt schon :-) Schade, dass der Spaß so teuer ist, aber ab und zu kann man das definitiv mal machen, vor allem wenn man mit mehreren Leuten ist.

Thursday, August 25, 2011

startklar

Okay, es kann losgehen, ich bin bereit für's Studium :-) Heute hab ich meine Student ID geholt und Bücher gekauft. Bin mit 180$ eigentlich noch recht gut bei weggekommen, allerdings hab ich auch nur drei von fünf Büchern genommen. Ich seh's nicht ein Bücher für Klassen wie Art oder IS (Word, Excel etc) zu kaufen. Vor allem da das Art Buch alleine schon mal locker 160$ kostet. Nein danke!


4 days to go, ich freuuu mich :-)

Tuesday, August 23, 2011

104°F = 40°C


Ich wollte mich mal wieder melden, aber da nicht viel passiert ist muss das Wetter als Thema herhalten ;-) Wie ihr seht geht es uns hier ganz gut bei täglich um die 43°C. Dennoch ist dieser Sommer um einiges kühler als letztes Jahr, ich weiß noch wie ich gelitten habe bei den Temperaturen haha. Dagegen ist es dieses Jahr echt angenehm. Oder gewöhnt man sich vielleicht einfach dran?

Wie schon gesagt ist die letzten Tage nicht viel passiert. Ich bin seit vorletztem Freitag bei Mario und wir drei leben hier in unserem ganz eigenem Rhytmus. Oder besser gesagt: ich versuche mich dem Rhytmus von Mario und Felix anzupassen ;-) Aufstehen irgendwann mittags rum, abends ein kurzer Nap und dann wach bis 3-4 Uhr nachts.
Mario ist tagsüber arbeiten und ich erledige die letzten Dinge für die Schule. Bücher muss ich noch kaufen (teuer, aaaaaahhhh) und die Student ID brauch ich auch noch. Ansonsten kann's losgehen :-) Gestern war ich mit Felix in der Outlet Mall in Primm, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Wahrscheinlich gut so, meine Finanzen sehen nicht sooo pralle aus im Moment haha. Letztes Wochenende wollten wir eigentlich Jetski fahren, hat aber leider nicht geklappt. Evtl nächstes Wochenende dann. Wär cool wenn's klappt, ich hab richtig Lust drauf :-) Ansonsten steht evtl noch Grand Canyon auf dem Plan, mal schauen mal schauen.

Soooo, ich mach mich gleich mal an's Kochen, heut Abend gibt's lecker Steak! Wobei ich da eher nur für die Kartoffeln zuständig bin, an's Fleisch lassen die Männer niemanden ran ;-)

Friday, August 19, 2011

die große weite Welt

Las Vegas, USA: 9:18am, 19.8.2011
Melle, Deutschland: 6:18pm, 19.8.2011
Bali, Indonesien: 12:18am, 20.8.2011

Alle sind sie grad irgendwo auf der Welt verteilt. Ich bin hier in Amerika, Schwesterherz und der Rest der Family in Deutschland, Mami in Bali. Den Zeitunterschied USA-Deutschland sind wir ja mittlerweile schon gewohnt, aber von hier nach Bali... Ich hab das Gefühl Mami hat den Planeten verlassen und ist unerreichbar. Ganze 15 Stunden trennen uns :-(
Ein bisschen neidisch bin ich aber schon, würde auch gerne dort im Paradies am Strand liegen und mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen hehehe. Also Mami, falls du mal in's Internet kommst und das hier liest: ich wünsche euch noch ganz ganz viel Spaß dort drüben, erholt euch gut bevor es wieder in's stressige, kalte Deutschland zurückgeht! Ich hab dich lieb und Gruß an alle :-)

Wednesday, August 17, 2011

my schedule

Der Mathe Test gestern lief solala, habe nicht das Level erreicht was ich erreichen wollte. Werde also nun den Test in 4 Monaten nochmal machen und dann ab nächstem Semester Mathe haben.
Soo und dann hab ich ja gestern meine Klassen gewählt. Sechs Stück sind es geworden: Introduction to Information Systems, Financial Accounting, Art Appreciation, Composition I for International Students, Introduction to the Hospitality Industry, Foundation of Success for International Students. Freue mich schon drauf wenn's dann endlich losgeht in 1,5 Wochen. Mein Stundenplan gefällt mir auch gut, Montags nur eine Klasse, Dienstags-Donnerstags sind ziemlich busy und Freitag wieder nur eine. Allerdings geht die CAPS Klasse nur 5 Wochen, d.h. danach hab ich Freitags komplett frei.

Monday, August 15, 2011

International Student Orientation

Um 9 Uhr ging's los. 75 neue internationale Studenten, davon 70 Asiaten. Ansonsten drei aus Kanada und neben mir noch ein Deutscher. Da fühlt man sich schon stark fehl am Platz, vor allem wenn überall um einen rum nur Japanisch oder Chinesisch gesprochen wird und sich alle untereinander zu kennen scheinen. Wandern die in Gruppen nach Amerika aus???
Der Tag begann damit, dass sich alle Mitarbeiter des International Centers vorgestellt haben, gefolgt von einer Tour über den Campus. Unser Hotel Management Gebäude ist ganz neu und richtig schön :-) Dann ging es weiter mit einem 1,5 stündigen Vortrag über alle möglichen Dinge, wie Placement Tests, Insurance, Registration für Classes, Tuition Payment usw. Um 12 gab es Pizza für alle und um 12:30 konnten wir Termine mit unserem Advisor machen um uns für Klassen zu registrieren. Ich hab meinen direkt morgen um 3pm. Eigentlich werden morgen die English Placement Tests gemacht, aber da mein TOEFL Ergebnis gut genug war, bin ich direkt in ENG113 gerutscht und brauche somit keinen Test machen :-)
Nachdem wir unseren Termin gemacht hatten, konnten wir gehen. Die Orientation ging zwar noch bis 4 Uhr weiter, allerdings war der Nachmittag freiwillig. Und da dort nur über Sachen wir Roommates finden oder Bank Accounts eröffnen gesprochen wurde, bin ich nicht geblieben.

Morgen bräuchte ich also wie gesagt gar nicht hin. Ich werde aber gegen Mittag meinen Math Placement Test machen und danach dann meine Klassen wählen. Den Mathe Test könnte ich auch erst nächstes Jahr machen oder so, allerdings kann ich erst Mathe Klassen wählen nachdem ich die Test Ergebnisse habe, die zeigen in welches Level ich einsteigen kann. Also mach ich das lieber direkt jetzt alles um dann ggf. Zeit genug zu haben die einzelnen Mathe Kurse zu machen. Ich muss nämlich nach den 2 Jahren auf einem bestimmten Level sein um zur UNLV wechseln zu können. Jaja, kompliziert alles.
Aber ich freu mich total auf morgen, dann weiß ich endlich welche Klassen ich wann und wie habe :-) Dann geht's noch Bücher kaufen, Student ID beantragen und ja.. dann kann es am 29.8. losgehen!

15cm

Es war mal wieder soweit... Sina hat sich in Schuhe verliebt. Eigentlich hatte ich 4 Paar in der Hand, unter ihnen meine absoluten Traum Highheels (pink!!!) aber leider waren die pinken dann auf einmal in meiner Größe weg :-( Dann waren da noch so schöne schwarze, die ich mir evtl. irgendwann noch kaufen werde hehe. Aber erstmal sind's diese beiden hier geworden:


Und das Beste: haben jeweils nur 20$ gekostet! :-)

Thursday, August 11, 2011

bye bye Mickey!

Unser letzter Tag in Disney World. Den Vormittag haben wir damit verbracht Koffer zu packen, aus dem Hotel auszuchecken und die Koffer schonmal einzuchecken (das kann man bei Disney direkt im Hotel machen und die kümmern sich dann um Transport und alles). Vier Stunden hatten wir dann noch Zeit und die wollten wir im Hollywood Studios Park verbringen. Zum Lunch waren wir in einem kleinen Laden mit der komischsten Essenszusammenstellung, die ich je gesehen habe :-D Gebäck, Sandwiches und Sushi gab es dort. Passt ja mal gar nicht zusammen haha. Das Essen war aber trotzdem gut und danach ging's weiter durch den Park. Wir waren noch in ein paar Rides und Shows, bevor wir gegen 4 zurück zum Hotel mussten. Um 5 hat der Magical Express uns abgeholt, zum Flughafen gebracht und schwupps war schon alles vorbei. Die Zeit vergeht echt fix.

Aber ich bin froh wieder in Vegas zu sein, alleine schon des Wetters wegen. Die humidity im Süden macht mich fertig haha. Hier ist es schön heiß und staubtrocken :-) Jetzt wird es Zeit für's Bett, komisch dass ich noch gar nicht müde bin, in Florida ist's schon 3 Uhr nachts.... Naja, good night!

Wednesday, August 10, 2011

Day 5

Da das Wetter immer noch unter aller Sau war und wir nicht schon wieder Lust hatten im Regen rumzulaufen, sind wir gegen Mittag nach Downtown Disney gefahren. Dort hatten wir wieder Lunch bei Wolfgang Puck und sind dann in's Kino - Rise of the Planet of the Apes. Richtig cooler Film :-) Danach waren wir noch die letzten Souvenirs kaufen und sind dann zurück zum Hotel. Zeit hatten wir kaum, haben nur schnell die Prinzessinnenkleider, Schuhe und Accessoires geholt, uns fix frisch gemacht und sind direkt wieder los Richtung Magic Kingdom. Die Mädels wurden nämlich heute in der Bibbidi Bobbidi Boutique in Prinzessinnen verwandelt. Haben sie richtig genossen die beiden, mal so von oben bis unten aufgehübscht zu werden :-)


Um halb 9 hatten wir im Cinderella Schloss einen Tisch zum Dinner reserviert. Cinderella's Royal Table heißt das ganze, wir konnten aus einigen Vorschlägen Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch wählen und wurden richtig schön bedient. Außerdem liefen dort Cinderella, Arielle, Belle und Sleeping Beauty rum und kamen jeweils an die Tische zum Fotos machen.


Um 10 Uhr wurde draußen das große Feuerwerk gestartet, wow war das schön!


video

Morgen ist unser letzter Tag hier, wir werden wahrscheinlich in die Disney Hollywood Studios fahren und dann geht's gegen 5 schon zum Flughafen und zurück in die Wüste :-)

Tuesday, August 9, 2011

Day 4

Epcot Park. Das Wetter war heute noch schlechter als gestern, es hat den ganzen Tag wie aus Eimern geschüttet. Wir haben uns deswegen erstmal diese hässlichen Regen Ponchos gekauft, so bleibt man wenigstens halbwegs trocken :-D


Naja, also der Tag begann wieder mit "ausschlafen" und dann sind wir zum Lunch nach Downtown Disney gefahren. Wolfgang Puck gab's. Eigentlich wollten wir uns dort Boote mieten um auf dem See herumzufahren, aber das Wetter wollte wie gesagt nicht so. Stattdessen sind wir direkt nach Epcot gefahren. Der Park gefällt mir soweit am besten von allen. Wir waren auf vielen Rides, u.a. im "Space Training", komisches Gefühl haha. Die eine Hälfte von Epcot ist in Länder unterteilt, wo es halt auch Deutschland gibt. Dort hatten wir im Biergarten Dinner. Es war sooooo lecker! Eigentlich kann man deutsches Essen in Amerika vergessen, aber das war wirklich gut. Rotkohl, Knödel, Schnitzel, Sauerkraut, Würstchen, Rouladen, Kartoffelsalat... Es gab so ziemlich alles :-)




Danach sind wir zurück in's Hotel gefahren und gleich geht's schon in's Bett. Was wir morgen machen weiß ich gar nicht genau, mal schauen. Ich werde berichten ;-)

Monday, August 8, 2011

Day 3

Heute wurde erstmal etwas länger geschlafen und gegen 11 sind wir zum Magic Kingdom Park gefahren. Das Wetter wollte heute leider nicht so, es hat den ganzen Tag geregnet :-( Ansonsten war's aber ganz schön. Direkt als erstes sind wir die Space Mountain Achterbahn gefahren. Da war ich vorher noch nie drin, aber hat Spaß gemacht. Dann hatten wir kurz was zum Mittag, bevor es weiter ging durch den ganzen Park. Wir waren auf einigen anderen Rides, haben die Parade gesehen, waren beim Cinderella Schloss (was hier sooooo viel größer ist als in California!) und zum Abschluss hatten wir ja das Winnie Pooh Dinner. Das war richtig cool :-) Das Feuerwerk haben wir uns heut nicht mehr angeschaut, machen wir aber Mittwoch dann, wenn wir wieder im Magic Kingdom sind. Viel mehr gibt's zu heute nicht zu sagen, hier mal ein paar Bilder:

Sunday, August 7, 2011

Day 2

Um 7 Uhr in der Früh wurden wir vom Wecker aus unserem Träumen gerissen, da kam dann doch etwas der Jetlag durch. Anziehen, fertig machen und um kurz vor 8 konnte es losgehen zum Animal Kingdom Park. Dort hatten wir dann wie gesagt Breakfast; wieder ein riiiiiesiges Buffet mit allem was man sich vorstellen kann. Yummy. Donald, Daisy und Mickey waren da und kamen jeweils an die Tische um Fotos zu machen.


Nach dem ausgiebigen Frühstück haben wir den restlichen Tag im Animal Kingdom Park verbracht. Direkt als erstes sind wir auf eine Safari gefahren, wow das war so toll! Man hat sich fast gefühlt, als würde man tatsächlich durch Afrika fahren, auf so typischen Geländewagen, vorbei an freilaufenden Giraffen, Elefanten, Hippos und vielen anderen Tieren. War richtig cool.


Ansonsten haben wir so ziemlich alles gemacht, was man hier im Park machen kann. Wir waren in der Lion King Show, haben viele Disney Charactere getroffen (zum Schluss auch noch Winnie Pooh, yay), waren auf Rides und und und.

Lion King


Nach über 8 Stunden dort im Park sind wir mit dem Taxi noch nach Downtown Disney gefahren. Auch dieser "Stadtteil" ist riesig. Es gibt eine Cirque du Soleil Show, viele Restaurants, Bars und Clubs, Einkaufsmöglichkeiten, einen großen See wo man Boote etc. mieten kann... Richtig cool :-) Ich hab mal wieder ein halbes Vermögen für Souvenirs dort gelassen, aber naja so ist das nunmal haha.

Jetzt sind wir wieder im Hotel, mir tun die Füße weh und ich schlaf gleich ein :-D Viel werden wir auch wohl nicht mehr machen heute, kurz noch was essen und dann war's das. Morgen steht wieder ein busy Tag an. Vormittags wollen wir wahrscheinlich einfach zum Pool und nachmittags dann zum Magic Kingdom Park, wo wir abends ein Dinner mit Winnie Pooh & Co (juhuuuu) haben und um 10 das Feuerwerk gucken wollen. Bericht folgt!

Saturday, August 6, 2011

Day 1

Hab ich schonmal erwähnt, dass ich es hasse nachts zu fliegen? Das wirft mich immer komplett aus der Bahn. Wir sind nach Vegas Zeit um 3 hier gelandet, 6 Uhr Florida Zeit. Schlafen im Flugzeug war nur mehr oder weniger drin. Hier am Orlando Airport mussten wir uns zum Glück aber nicht noch um's Gepäck kümmern, das wird von Disney Mitarbeitern aufgesammelt und direkt in's Hotelzimmer gebracht :-) Wir konnten also direkt in den "Mickey's Magical Express" Bus einsteigen, der uns zu unserem Hotel gebracht hat - die Animal Kingdom Lodge. Hier kamen wir um 7 an, konnten aber um die Uhrzeit natürlich noch nicht in's Zimmer einchecken. In einen der Parks wollten wir aber auch noch nicht, ohne die Möglichkeit sich kurz umziehen und frisch machen zu können. Also lagen wir letztendlich 6 Stunden in der Lobby auf den Sofas und haben geschlafen :-D Vor ca. zwei Stunden konnten wir dann endlich unser Zimmer beziehen und auch die Koffer wurden direkt geliefert. Die Animal Kingdom Lodge ist ziemlich cool, das komplette Hotel ist afrikanisch eingerichtet und im "Garten" laufen Giraffen, Elefanten, Zebras etc. rum. Die Tiere können bis fast an die Balkone der Zimmer herankommen :-)

Ausblick aus unserem Zimmer


Heute Nachmittag haben wir nochmal ein bisschen geschlafen, haben uns dann Essen auf's Zimmer geholt und uns anschließend für's Character Dinner fertig gemacht. Um 7 Uhr hatten wir im Grand Floridian Resort einen Tisch für das Princess Dinner reserviert. Cinderella und ihr Prince Charming waren da, außerdem Cinderella's böse Stiefmutter und -schwestern. War ganz lustig ;-)
Als wir so durch den Park fuhren fiel mir erstmal auf, wie riesig Disney World wirklich ist. Kann man ja wirklich ganz und gar nicht mit California vergleichen. Alleine von unserem Hotel bis zum Grand Floridian waren wir 20 Minuten mit dem Bus unterwegs. Wahnsinn!

beim Grand Floridian Resort

Morgen geht's in den Animal Kingdom Park, wo wir erstmal Frühstück mit Mickey, Donald, Goofy & Co haben werden und dann dort den Tag verbringen.

Friday, August 5, 2011

Mickey here I come!

In ein paar Stunden geht es los; auf in's Disney World in Orlando, Florida :-) Ich bin schon ganz aufgeregt haha. Unser Flieger geht gegen 10 Uhr abends und landen werden wir morgen früh um 6. Wird bestimmt anstrengend aber eeeegal :-) Nächste Woche Donnerstag fliegen wir wieder zurück nach Vegas. Ich gehe mal davon aus dass ich dort Internet habe, werde also regelmäßig hier schreiben. Bis bald!