Saturday, December 29, 2012

die letzten Tage

Was ist denn sonst so passiert bei mir die letzten Tage? Es mussten natürlich wieder viele Erledigungen gemacht werden, wie das eben so ist, wenn man nach einem Jahr mal wieder deutschen Boden betritt. Am Donnerstag war ich mit Mami und Nina in Osnabrück ein bisschen einkaufen und -ganz wichtig- meine Starbucks-Sucht befriedigen. Ungewohnt auf einmal wieder 30 Minuten fahren zu müssen, wo sich sonst an jeder Ecke ein Starbucks befindet. Haha und dann habe ich es doch tatsächlich nicht auf die Reihe bekommen, auf deutsch zu bestellen! Mein Kopf war leer und ich konnte mich beim besten Willen nicht dran erinnern, wie man Dinge bestellt. Also passierte das Ganze eben auf Englisch, aber der gute Herr hat mich ja trotzdem verstanden ;-)

Nachdem wir in Osnabrück alles soweit erledigt hatten, waren wir hier in Melle noch in ein paar Läden und dann war es auch schon wieder dunkel draußen. Irgendwie vergehen die Tage hier schneller hab ich das Gefühl. Freitag war dann ein wichtiger Tag! Zahnarzt, einkaufen, Bank. Beim Zahnarzt war's eher weniger angenehm, denn meine Befürchtungen wurden war: ich hatte ein schönes, tiefes Loch in einem Zahn :-( Letztes Jahr war das ja auch schon der Fall (gleicher Zahn!), allerdings war es da noch sehr klein, sodass ich das Bohren ohne Betäubung überstanden habe. Das wollte ich also auch dieses Mal wieder versuchen, allerdings ist mein Vorhaben nach 10 Sekunden gescheitert! Durch meine Nadel-Phobie ertrage ich normalerweise lieber alle Schmerzen der Welt, bevor ich mich irgendwie pieksen lasse, aber das war dann doch zuviel. Und so erhielt ich dann am Freitag die erste Spritze meines Lebens in den Mund. Aua :-( Aber danach war zumindest das Bohren auszuhalten, und das taube Gefühl im Gesicht fand ich ziemlich witzig hehe. Anschließend ging es ins Paradies: Supermarkt! Ich wollte mich dieses Jahr eigentlich sehr zurückhalten, was das Süßigkeiten einkaufen angeht, aber es sind leider trotzdem über 5kg geworden (und ich hab noch nichtmal alles..). Ohjeee, das kann ja was werden mit meinem Koffer auf dem Rückflug.
Die letzte wichtige Erledigung des Tages erfolgte dann bei der Bank. Freitag Nachmittag wurden die Papiere unterschrieben und die Finanzierung meiner letzten 2 Studienjahre ist somit gesichert :-) Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was mir für ein Stein vom Herzen gefallen ist. Jetzt kann ich auf jeden Fall mein Studium in den USA fertig machen und hab zumindest die Geldsorgen schonmal beseitigt!

Heute hatten wir auch nochmal einen relativ vollen Terminkalender. Nach einem leckeren deutschen Frühstück sind wir nachmittags nach Bielefeld gefahren, zum so ziemlich letzten offenen Weihnachtsmarkt hier in der Gegend. Ich wollte ja unbedingt noch zu einem Weihnachtsmarkt, also musste das heute dann sein :-) Da hab ich auch direkt Alex besucht, die dort in der Würstchenbude ihres Vaters arbeitet, und es gab eine soooo leckere Currywurst für mich. Leider hab ich's Foto vergessen..
Direkt danach hat Mami mich in Bünde bei Yvonne abgesetzt und wir sind ein bisschen durch die "Metropole" geschlendert ;-) Waren einen Kaffee trinken und dann bei ihr zuhause, wo meine Liebste ihr Geschenk auspacken durfte. Hat sich seeeehr über die Schuhe gefreut. Ich hab die gleichen, und sobald Yvonne wieder in Vegas ist, werden die guten Stücke im Partnerlook ausgeführt.

Ja, das waren so meine letzten Tage. Jetzt sind fast alle wichtigen Dinge erledigt und ich kann hoffentlich noch ein bisschen entspannen und die Zeit mit meinen Lieben genießen, bevor es am Donnerstag schon wieder nach Vegas geht. Aber auch darauf freue ich mich :-)

9 comments:

  1. Wie klein die Welt ist. Ich bin in Melle geboren, wohne in Bünde (zumindest noch bis mein Au Pair Jahr anfängt ;) und arbeite in Bielefeld :D War gerade richtig lustig, die Städtenamen alle bei dir zu lesen ^^
    Die Angst vor Nadeln kenne ich auch sehr gut :/

    ReplyDelete
    Replies
    1. haha, ja das ist wirklich witzig :)

      Delete
  2. Oh Gott die Schuhe Sina: EIN TRAUM!! Ich bin verliebt!! ;)

    ReplyDelete
  3. Hallo Sina!
    Ich seh gerade, dass Du Ueberraschungseier im Koffer hast..... Du weist aber schon, das verboten ist, die in die USA einzufuehren, oder? Ich hatte mal eine Freundin gebeten, mir 15 U-Eier mitzubringen, da meine Kollegen die nicht kannten..... Wir hatten wirklich Glueck..... aber angeblich kann man dafuer sogar im Gefaegnis landen....
    Also toi, toi, toi bei Customs!
    VG aus OC California

    ReplyDelete
    Replies
    1. ja das weiß ich, bis jetzt ging aber alles immer gut :-) hatte letztes Jahr auch 10 Stück dabei und sogar Bifis.

      Delete
    2. Lecker - Bifi's. Ich persoenlich bring mir die auch immer mit (did I say that out loud?)...... Ich mag nur nicht mehr die Familienmitglieder und Freunde drum bitten...
      Viel Spass noch in Deutschland mit der Familie!

      Delete
  4. Waaaas? Warum ist es denn verboten, Ü-Eier mitzunehmen in die USA??
    Wie schön du es hattest, freut mich, dass es dir so gut gefallen hat :)
    Und bäh, Zahngeschichten sind einfach fürchterlich. Ich mach da immer die Augen zu, träume mich an einen Karibikstrand und lasse es über mich ergehen...

    Liebe Grüße
    Steffi

    ReplyDelete
    Replies
    1. weil in den USA kein Spielzeug in Lebensmitteln erlaubt ist.. Die verpassen was hihi ;-)

      Delete
  5. Ich fands auch ziemlich lustig gerade deinen Beitrag zu lesen...
    bin zur gleichen Zeit in deutschland gewesen, wohne jetzt in Bünde, vorher in Osnabrück und war auch 2 mal in Osnabrück während dieser Tage ;)

    Bei mir war es auch für einen Teil meiner Familie eine Überraschung! Überraschungen sind echt toll und bei dir hats ja auch super geklappt!

    ReplyDelete