Tuesday, December 17, 2013

Daheim!

Viele Grüße aus Deutschland meine Lieben! Seit gestern hat mich die Heimat wieder und ich bin überglücklich! Der Abschied von Joel war leider sehr traurig (es hat letztendlich doch nicht geklappt, dass er mitkommen konnte) und ich hab die ein oder andere Träne verdrückt, aber es sind ja nur 3,5 Wochen. Geflogen bin ich dieses Mal mit zwei Koffern haha und einer davon war komplett voll mit Weihnachtsgeschenken und Mitbringseln. Aber so habe ich dann für den Rückflug auch zwei Koffer und kann viiiieeel Schoki mitnehmen ;-)
Es war für mich der erste Flug mit Condor und ob ich davon so begeistert war, weiß ich nicht.. Klar, non-stop Vegas nach Frankfurt ist cool, aber vom deutschen Service war ich ehrlich gesagt nicht überzeugt. Mal schauen ob der Rückflug besser wird. Da wir erst um 5 Uhr nachmittags in Las Vegas gestartet sind, war es dann nach dem Essen schon fast meine eigentliche Bettzeit. Bin dann noch fix eine Runde durch's Flugzeug gelaufen um mir meine Beine zu vertreten, hab die Kontaktlinsen rausgemacht, Schmerztabletten genommen (Nackenschmerzen!) und weg war ich. Ganze fünf Stunden Schlaf habe ich bekommen :-) Als ich dann wach wurde, waren es nur noch 3,5 Stunden Flug, also echt super. Ich glaube so viel habe ich vorher noch nie schlafen könnnen.

Dann die Sensation im Landeanflug auf Frankfurt: Sonne!!! Ich konnte es kaum glauben, noch nie zuvor wurde ich von Sonnenschein begrüßt auf meinen Reisen nach Deutschland. Dank Sitzplatz in Reihe 12 war ich fix aus dem Flugzeug raus, auch meine Koffer kamen recht schnell, vom Zoll wurde ich nicht herausgezogen (puuh!) und dann standen sie da - Mama und Nina! Der Plan war eigentlich, dass Mami alleine kommt, weil Ninchen den ganzen Tag Uni gehabt hätte. Ihr könnt euch also vorstellen, wie dumm ich geguckt habe und wie groß die Freude war. Es tat so gut die beiden wieder in die Arme schließen zu können! Und dann am Auto die nächste Überraschung: Reini war auch da! Soooo schön, alle direkt wieder vereint. Die Fahrt nach Hause war lang; ich hatte die Entfernung nach Frankfurt definitiv nicht so weit in Erinnerung. Noch ein Grund vielleicht nächstes Mal nicht Condor zu fliegen, oder einen Weiterflug zu buchen.

Zuhause angekommen wurde ich direkt wieder von Mami's Dekokünsten begrüßt. Das kann sie ja wirklich gut.. :-) Mein Zimmer glich mehr einem Weihnachtsmarkt haha, sooo gemütlich. Danke Mami! Mein erstes Essen gestern Abend war Currywurst! Gott was hab ich mich darauf gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Genauso lecker wie ich es in Erinnerung hatte. Danach wär ich dann auch bereit gewesen in's Bett zu gehen, musste mich aber noch ein paar Stunden wachhalten. Um 10 sind mir dann aber wirklich die Augen zugefallen, nur um 2,5 Stunden später wieder wach zu werden. Hello Jetlag! Zum Glück konnte ich direkt wieder einschlafen und wurde das nächste mal um 4 wach. Da war dann wirklich nicht mehr an Schlaf zu denken und so hab ich ein Stündchen mit Joel geskyped :-) Tat gut ihn zu hören. Danach wurde ich wieder müde und hab bis um 10 geschlafen. Jetzt geht es mir eigentlich recht gut und ich fühl mich gut erholt. Hoffentlich kann ich den Jetlag schnell überwinden!

12 comments:

  1. Ganz, ganz viel Spaß in der Heimat und genieß es :) schöne Feiertage mit deiner Familie!

    ReplyDelete
  2. Ich habe deinen Blog entdeckt und bin richtig begeistert!
    Da ich eventuell nächstes Jahr meine Familie in Amerika besuchen möchte, ergibt sich mir eine Frage, ich habe furchtbare Flugangst - wie ist es so lange fliegen zu müssen? Welche Airline würdest du mir empfehlen?

    Wünsche dir schöne Feiertage im Kreise deiner Familie. Genieß es. :-)

    Julia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey :-) Also ich persönlich habe kein Problem mit fliegen, es ist halt einfach langweilig.. Für so einen langen Flug guck einfach, dass du genug Dinge hast um dich zu beschäftigen und versuch am besten auch zu schlafen. Ich bin meistens mit Delta nach Hause geflogen und die finde ich sehr gut. Da hatte ich auch immer einen eigenen Fernseher im Sitz vor mir, was meiner Meinung nach ungemein hilft die Zeit rumzukriegen.

      Delete
  3. Oh, ich bin so neidisch, dass du Weihnachten mit deiner Familie in Deutschland feiern kannst! :) Ich bin gerade in meinem AuPair Jahr in Portland/Oregon und so ein Abstecher nach Hause wäre echt was Feines. Deswegen wünsche ich dir ganz viel Spaß und dass du die Zeit genießen kannst:)
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  4. 3.5 wochen schafft ihr locker habe gerade 10 wochen rumbekommen ;-)

    Viel Spaß zuhause!!!

    ReplyDelete
  5. Wir sind auch mit Condor geflogen und waren auch überhaupt nicht begeistert. Der Service war total schlecht und ich fand das Flugzeug auch total eng. Die haben halt den Vorteil mit dem Direktflug....
    Ich wünsche dir eine ganz tolle Zeit in Deutschland.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, so sehe ich das auch.. Naja muss ich nächstes Jahr mal die Vor- und Nachteile abwägen.
      Danke! :-)

      Delete
  6. Wieso konnte Joel dann doch nicht mit? Ich dachte er hatte schon seine Tickets etc.. Das ist ja doof, frisch verheiratet und getrennt Weihnachten und Silvester.. Viel Spass in der Heimat

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es hat mit der Arbeit und so nicht geklappt. Nein die Tickets hatte er noch nicht, wir wollten halt warten und sichergehen, dass er wirklich frei bekommt. Naja, er feiert sowieso kein Weihnachten, also geht das schon :-)
      Danke!

      Delete